Jagd Zwettl

 
Titelfotos © www.marek-tierbild.de

 

 

 

 

Schießstand Groß Globnitz bei Zwettl

Eine kurzeVereinsgeschichte ...
Der Schützenverein Zwettl ist der älteste Verein in Zwettl, schon zu Beginn des 17. Jahrhunderts gab es eine Schießstatt. Dieser befand sich dort, wo sich heute das Stadtamt und die Parkgarage befinden. Etwa 1862 wurde dort das Schießen mit dem Großkaliber aufgrund der Lärmbelästigung verboten. Dies galt bis 1962, als ein neuer Schießstand in der Öchselweide errichtet wurde. Dieser Standort musste allerdings 1984 wieder aufgelassen werden, da er der Kläran-lageweichen musste. Ein neuer Standort wurde in Gr. Globnitz / Kl. Otten gefunden. Der neue Stand wurde 1987 eröffnet und besteht bis heute.
(Quelle: Zwettler Zeitzeichen von Friedel Rainer Moll)

Die Anlage besteht aus:

6 Stände für 100 Meter Groß- und Kleinkaliber
5 Stände für 50 Meter Kleinkaliber
2 Stände Olympisch Trap
2 Stände Olympisch Skeet
1 Jagdparcour
1 Laufender Keiler
8 Stände 10 Meter für Luftdruckgewehr u. Luftpistole
15 Stände 25 Meter für Pistole, Groß- und Kleinkaliber

Öffnungszeiten Großglobnitz:

Ab 26.04.2014  jeden Samstag von 14:00 bis 18:00 Uhr
Große Kugel immer von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Voraussichtliches Ende des Schießbetriebes am 20.September 2014

 

 

 
 
Bezirksgeschäftsstelle Zwettl
3910 Zwettl, Gerotten 61
BJM OSR Gottfried Kernecker
Tel. 0 28 13/480 und 0 664/4454576
email: gottfried.kernecker@wavenet.at