Jagd Zwettl

 
Titelfotos ©

 

 

 

 

 

Foodbloggerin Martina Hohenlohe bewirbt Wildbret


 
Foodbloggerin Martina Hohenlohe bewirbt Wildbret - NÖ Jagdverband goes YouTube - neue Absatzmöglichkeit für Wildbret in Anbahnung

Obwohl die Corona-Krise den Absatz von Wildbret zum Erliegen gebracht hat, bietet die jetzige Situation auch eine große Chance, um regionale Produkte vor den Vorhang zu holen. Wildbret gehört definitiv dazu. Wir greifen diese Chance auf und geben Ihnen einen Überblick zu den Aktivitäten des NÖ Jagdverbandes.

Ein Jahr lang „Wilde Küche“ mit Martina Hohenlohe

Zu Beginn der Rehsaison 2020 präsentiert der NÖ Jagdverband Martina Hohenlohe als Botschafterin für heimisches Wildfleisch. Als Herausgeberin des Restaurantführers Gault&Millau und begeisterte Köchin erreicht Martina Hohenlohe allein mit ihrem Foodblog „Mein wunderbarer Kochsalon“ wöchentlich Zehntausende Menschen. In einer achtteiligen Video-Serie mit Rezepten aus der wilden Küche zeigt Hohenlohe ab heute auf ihrem Foodblog (http://www.martinahohenlohe.com), wie einfach Wildbret in der täglichen Küche einzusetzen ist, und gibt damit den Startschuss für eine bis Ende 2020 andauernde Kooperation mit dem NÖ Jagdverband.
 
„Heimisches Wildbret zählt zu den gesündesten und hochwertigsten Lebensmitteln, die Österreich zu bieten hat. Leider glauben jedoch viele, dass man für die Zubereitung ein Spitzenkoch sein muss oder dass Wildbret nicht schmeckt. Beides stimmt nicht. Es freut uns deshalb sehr, dass wir Martina Hohenlohe für diese Kooperation gewinnen konnten. Gemeinsam werden wir zeigen, wie einfach es ist, regionales Wildbret schmackhaft zuzubereiten“, so Josef Pröll, Landesjägermeister von Niederösterreich. Mit der neuen Video-Serie werden einfach nachkochbare und vor allem alltägliche Wild-Rezepte kreiert, um Kulinarik-Affine mit diesem ur-österreichischen Thema vertrauter zu machen und mit vorgeprägten Vorurteilen und Berührungsängsten aufzuräumen.
 
Gestartet wird heute mit Rehfleisch. Martina Hohenlohe kocht ein Reh asiatisch mit Spargel und Pilzen. Zu finden ist das Kochvideo auf dem YouTube-Kanal: https://www.noejagdverband.at/youtube) des NÖ Jagdverbandes und am Foodblog (https://martinahohenlohe.com/2020/04/15/reh-asiatisch-mit-spargel-und-pilzen/ von Martina Hohenlohe.
 

YouTube für den NÖ Jagdverband – klicken & abonnieren!

Der NÖ Jagdverband ist nun auf YouTube vertreten! Der Videokanal richtet sich an Jägerinnen und Jäger sowie Jagdinteressierte und gibt einen Einblick in das Handwerk Jagd. Zum Kick-off gibt es auch gleich ein neues Video und zwar zum Thema „Wilde Küche“. Das Kochvideo von Martina Hohenlohe ist natürlich auch auf unserem YouTube-Kanal zu sehen. Wer Lust hat, kann den YouTube-Kanal (https://www.noejagdverband.at/youtube/)
abonnieren und sich die Videos des vergangenen Jahres nochmals ansehen. Wir freuen uns auf jeden Klick und jedes Abo!


NÖ Jagdverband kurbelt Wildbret-Absatz an – Einzelne große Wildbret-Händler holen wieder ab


Aufgrund der Corona-Krise und der Schließung der Gastronomie ist der Verkauf von Wildbret fast zum Erliegen gekommen. Seit einigen Wochen führt der NÖ Jagdverband daher intensive Gespräche, um den Absatz von Wildbret wieder anzukurbeln.
 
Es freut uns daher, dass uns seitens großer niederösterreichischer Wildbret-Händler bereits zugesichert wurde, mit Beginn der Reh-Schusszeit wieder die Abholung von Wildbret aufzunehmen.
 
In den Gesprächen hat sich auch gezeigt, dass sich der Wildbret-Preis ähnlich schlecht entwickelt wie in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung. Die Nachfrage von Rind- und Schweinefleisch ist durch den Wegfall der Gastronomie und des Tourismus genauso unter Druck wie der Preis von Wildbret. Seitens des NÖ Jagdverbandes wurde daher diese Problematik mit den Wildbret-Händlern klar angesprochen und wir werden weiter alles daran setzen neben der Eröffnung von Absatzkanälen auch den Wildbretpreis wieder zu stabilisieren.
 
Die einzigartige Kooperation mit der Foodbloggerin Martina Hohenlohe dient auf der anderen Seite auch dazu die Nachfrage an Wildbret in der Bevölkerung insgesamt zu steigern. Weitere Schritte zur Bewerbung von Wildbret werden folgen.
 
Wo die Möglichkeit besteht, sollte die Direktvermarktung weiterhin forciert und ausgebaut werden. Darüber hinaus hat sich in einigen Bezirken gezeigt, dass der Absatz von Wildbret über regionale Initiativen wie beispielweise der Zusammenarbeit mit bestehenden fleischverarbeitenden Betrieben gut funktioniert.
 
Wir bitten aber auch alle Jägerinnen und Jäger, in Ihrem Umfeld Werbung für Wildbret zu betreiben. Seit heute gibt es auf unserer Website https://www.noejagdverband.at/wildbret/verkaufsstellen/
 auch eine Übersicht zu bestehenden Direktvermarktern, an die man Interessierte verweisen kann. Wer als Vermarkter in die Übersicht aufgenommen werden will, kann sich jederzeit bei der Generalsekretärin Sylvia Scherhaufer per Mail (s.scherhaufer@noejagdverband.at) melden.
<!--[if !supportLineBreakNewLine]-->
<!--[endif]-->


 

Nächste Termine:

keine aktuellen Termine



 

Anmeldung Newsletter

 

Hiermit willige ich ein, dass der HR Bezirksgeschäftsstelle Zwettl meine Mailadresse zu Zwecken
der Versendung digitaler News verarbeitet und speichert.
Diese Zustimmung kann jederzeit kostenfrei widerrufen werden.




 

 

 

 

 
 
NÖ Jagdverband

Bezirksgeschäftsstelle Zwettl
3910 Zwettl, Gerotten 61
BJM Manfred Jäger
Tel.: 0664/3828512  
Mail: jagd.zwettl@gmx.at