Jagd Zwettl

 
Titelfotos © www.marek-tierbild.de

 

 

 

 

Wildschaden

Wildschaden - Wie gehen wir damit um ?

Die Jägerschaft ist bestrebt durch angepasste Wildstände sowie geeignete Jagdstrategien und Jagdmethoden in Abstimmung mit den Grundeigentümern Wildschäden bestmöglich hintan zu halten.

Vorbeugend kann der grundbürgerliche Eigentümer, Pächter oder Bewirtschafter von Liegenschaften auch einen wesentlichen Beitrag dazu leisten.

Durch gute Zusammenarbeit und gegenseitiges Verständnis können bereits im Vorfeld viele Wildschäden reduziert bzw. vermieden werden.

Auf jeden Fall sollte das Gespräch zwischen Grundbesitzer und Jäger im Vordergrund stehen.

Unser gemeinsames Ziel ist es das Thema Wildschaden – Vorbeugung, Vermeidung, Abhandlung - auf rechtlich fundierter Basis einheitlich und verständlich abzuwickeln.

Von der BGST-Zwettl wurde in Zusammenarbeit mit DI Franz Ramssl (allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger), DI Othmar Winkelhofer und in Abstimmung mit der    BBK-Zwettl der Leitfaden „ Wildschaden der Wegweiser “ erarbeitet.

Der Taschenkalender „Wildschaden der Wegweiser„ ist bei der Bezirksgeschäftsstelle Zwettl
ab April 2016 für einen Kostenbeitrag von € 5,--/Stück erhältlich.  Jagd.zwettl@gmx.at


 

 

 
 
Bezirksgeschäftsstelle Zwettl
3910 Zwettl, Gerotten 61
BJM OSR Gottfried Kernecker
Tel. 0 28 13/480 und 0 664/4454576
email: gottfried.kernecker@wavenet.at