Jagd Zwettl

 
Titelfotos © www.marek-tierbild.de

 

 

 

 

„Wildschaden der Wegweiser“

Dieses Dokument soll der Jägerschaft und den Grundeigentümern als Nachschlagewerk bei vielen auftretenden Fragen zur möglichst einheitlichen Vorbeugung, Vermeidung und Abhandlung von Wildschäden dienen.

Vielfach entsteht in solchen Situationen ein Spannungsfeld zwischen dem Geschädigten und dem laut Gesetz für den Schaden Verantwortlichen. Da es für die meisten Betroffenen -Gott sei Dank- kein alltägliches Thema ist fehlt in vielerlei Hinsicht der Hintergrund wie man damit umgeht. Genau für diesen Zweck soll das Nachschlagewerk „ Wildschaden der Wegweiser„ dienen damit die vielen auftretenden Fragen so gut wie möglich beantwortet werden können.

Die Inhalte „ Wildschaden der Wegweiser“ sind folgendermaßen strukturiert:

  1. Wer haftet für Wildschäden ?

  2. Welche Fragen tauchen auf ?

  3. Wann besteht keine Ersatzpflicht ?

  4. Wann besteht Ersatzpflicht ?

  5. Welche Entschädigungsarten treten auf ?

  6. Welche Fristen sind zu berücksichtigen ?

  7. Wie erfolgt die Vergütung ?

  8. Wie erfolgt die Schadenserhebung ?
    (Rechenbeispiele für viele bei uns gefährdete Kulturarten, Sorten, Pflanzen)

  9. Welchen Beitrag kann der Landwirt zur Vermeidung leisten ?

  10. Forstliche Schäden ( Verbiss-/Fege-/Schälschäden )

  11. An wem kann ich mich bei Fragen wenden ?

Der Taschenkalender „ Wildschaden der Wegweiser „ ist bei der Bezirksgeschäftsstelle Zwettl ab April 2016 für einen Kostenbeitrag von € 5,--/Stück erhältlich.  Jagd.zwettl@gmx.at


 

 

 
 
Bezirksgeschäftsstelle Zwettl
3910 Zwettl, Gerotten 61
BJM OSR Gottfried Kernecker
Tel. 0 28 13/480 und 0 664/4454576
email: gottfried.kernecker@wavenet.at